Service-Navigation

Suchfunktion

Die Landwirtschaft auf der Landesgartenschau 2018 in Lahr 

Die Saat ist in der Erde! - Oktober 2017

v.re.: Die Gärtner Alfons Fritsch, Lucas Häusler und Christian Bamberg sowie Helmut Häs, der frühere Pflanzenbauberater beim Amt für Landwirtschaft

Der Ortenaukreis beteiligt sich mit verschiedenen Aktionen an der Landesgartenschau in Lahr. Auch der Beitrag der Landwirtschaft beginnt Gestalt anzunehmen.

Nach einem ordentlichen Regen konnten Anfang Oktober wichtige landwirtschaftliche Kulturen, wie Winterweizen, Wintergerste, Einkorn, Emmer und andere Getreidearten auf dem Gelände ausgesät werden. Nach dem Fräsen und Einebnen der Fläche haben die Gärtner des Landratsamts Reihen gezogen, das Saatgut abgewogen, von Hand ausgesät und wieder mit Boden überdeckt. Zum Schutz gegen Vögel sind die Beete bis zur Keimung mit Vlies abgedeckt. Die Gärtner Alfons Fritsch, Christian Bamberg und Lucas Häusler wurden von Helmut Häs, dem früheren Pflanzenbauberater beim Amt für Landwirtschaft, und seinem Nachfolger Thomas Köninger unterstützt.

"Seither wurde das "Lernfeld Landwirtschaft" weiter vervollständigt. Themen wie Offenhaltung der Landschaft, Landverbrauch, Mais und Soja werden die Verbindung zwischen Ernährung, Landwirtschaft und Landschaft für die Besucher lebendig und verständlich darstellen", so Heidrun Holzförster, die beim Amt für Landwirtschaft für den landwirtschaftlichen Beitrag zur Landesgartenschau verantwortlich ist.

Fußleiste