Service-Navigation

Suchfunktion

Infodienst Kernobst Nr. 09/ 2018

Datum: 16.04.2018

Wetter:

Heute und die kommenden Tage bleibt es sonnig warm mit Tageshöchtwerten bis 25 ºC. Die Schauerneigung geht zurück. Bei Birnen sind alle Sorten in der Vollblüte, bei den frühaustreibenden Apfelsorten sind zum Wochenende die ersten Blüten aufgegangen. Die restlichen Sorten folgen bis Wochenmitte nach.

 

Schorf/Mehltau:

Gestern Abend bzw. in der Nacht sind z.T. kurze, aber kräftige Schauer niedergegangen. Die Niederschlagshöhe an den Wetterstationen in der Rheinebene (Lichtenau und Neuried betrugen 0,2 mm, in Bühl, Mösbach, Oberkirch, Zusenhofen, Nussbach, Herbolzheim 0,5 bis 1 mm, in Ortenberg 1,5 mm. Örtlich wurden bis 4 mm gemeldet. Dabei fiel der Regen teils noch bei Tageslicht, sodass ein Sporenausstoß stattfand. Am Vormittag ist in den Anlagen noch Blattnässe vorhanden. Nach dem Prognosemodell von Welte liefen bis auf Standorte in der Rheinebene bereits leichte Infektionsbedingungen auf.

Da Sporenausstöße generell nicht auszuschließen sind, empfehlen wir bis auf die Standorte in der Rheinebene am Vormittag eine Behandlung mit z.B. Delan WG 0,25 kg* plus Phosphonat, am Nachmittag vorzugsweise mit Zusatz von Chorus 0,15 kg* oder einer Behandlung nur mit Syllit 0,625 l*.

Als Mehltaupräparat kann - auch bei Anwendung von Syllit - Flint 0,05 kg* oder RM von Discus 0,0625 kg* verwendet werden.

 

Mehlige Apfelblattlaus

Vor der Apfelblüte empfehlen wir in dieser Woche eine Behandlung mit Teppeki 0,07 kg* (B2, max. 3x, WZ 21 Tage), wenn erste Mehlige Blattläuse gefunden wurden. Hierbei darauf achten, dass bei blühendem Unter- bzw. Gassenbewuchs die Ausbringung nur nach dem täglichen Bienenflug stattfinden darf. Alternativ kann Calypso 0,1 l* (B4, max. 2x) mit Wirkung auf Sägewespe verwendet werden, oder Pirimor Granulat 0,25 kg* (B4, max. 3x).

 

Feuerbrand:

Für die Woche werden mehrere Tage mit Höchsttemperaturen von 24/25 C vorhergesagt. Dies könnte in der 2. Wochenhälfte für Feuerbrandinfektionsbedingungen bei frisch aufgegangenen Blüten ausreichen, falls Regenschauer auftreten. Bereiten Sie sich ggf. rechtzeitig darauf vor.

 

Zulassung und Genehmigung:

Zulassung: Kudos® (Prohexadion) zur Triebstauchung bei Apfel, max. 2x, max. 0,625 kg/ha+mKH bei max. 2 m KH, WZ 56 Tage. Das Mittel hat den gleichen Wirkstoff/-gehalt wie Regalis Plus

Genehmigung nach Art. 53 VO (EG): ABC-V-14 (Granulosevirus-Isolat) gegen Apfelwickler bei Kernobst vom 02.05. bis 29.08.2018, nur für ökologisch wirtschaftende Betriebe mit nachgewiesenen Resistenzproblemen beim Einsatz anderer CpGV-Isolaten. Ab dem Schlüpfen der ersten Larven, 0,05 l* (max. 2 m KH), max. 10x, Abstand max. 8 sonnige Tage, WZ F.

Zulassungsverlängerung: Mospilan SG bis 28.02.2019, Calypso bis 30.04.2020

 

Das nächste Fax erscheint bei Schorf- oder Feuerbrandinfektionsgefahr.



Die Angaben ersetzen nicht die Gebrauchsanleitung, insbesondere sind die Anwendungsbestimmungen zu beachten. Alle Angaben entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand der Verfasser. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für Irrtümer oder Nachteile, die sich aus den Empfehlungen ergeben könnten, wird nicht übernommen.



Fußleiste