Service-Navigation

Suchfunktion

Frosthilfe 2017

Datum: 08.09.2017

Am 1. September ist die Verwaltungsvorschrift zur Bewältigung von Schäden infolge der Spätfröste vom 19. April bis 21. April 2017 in Kraft getreten. Damit können betroffene landwirtschaftliche Betriebe und Gartenbaubetriebe inklusive Obst- und Weinbau, welche ihren Betriebssitz im Ortenaukreis haben, die Frosthilfe zur Bewältigung der Schäden beim Amt für Landwirtschaft Offenburg ab dem 11. September beantragen.

In Zusammenarbeit mit dem Obstgroßmarkt Mittelbaden (OGM) besteht zudem die Möglichkeit, den Antrag bei Mitarbeitern des Amtes für Landwirtschaft in den Räumlichkeiten des OGM in Oberkirch zu stellen.

Termine zur Abgabe der Frosthilfe-Anträge in den Annahmestellen in Offenburg und Oberkirch können unter www.frostbeihilfe-ortenaukreis.de gebucht werden.

Es empfiehlt sich, frühzeitig Termine wahrzunehmen, da die Antragsfrist bereits am 30. Oktober 2017 endet. Später eingehende Anträge müssen abgelehnt werden.

Formulare

(PDF - Dokumente zum Ausfüllen - bitte Datei erst speichern und dann mit dem geeigneten Reader öffnen und ausfüllen! Bitte mit Maus oder Tab-Taste in hinterlegten Feldern navigieren.)

↓ Antrag Frosthilfe 2017
(MLR Stuttgart, Stand 30.08.2017)

↓ Anlage 1 - Datenblatt Frostschäden
(MLR Stuttgart, Stand 07.09.2017)

↓ Anlage 2 - Frosthilfe Härtefallregelung
(MLR Stuttgart, Stand 06.09.2017)

↓ Anlage 3 - Verbindlichkeiten
(MLR Stuttgart, Stand 08.09.2017)

↓ Anlage 4 - Kreditbereitschaftserklärung
(MLR Stuttgart, Stand August 2017)

↓ Ergänzungsblatt Brennerei
(LRA Ortenaukreis, Stand 08.09.2017)

↓ Ergänzungsblatt Direktabsatz an Endverbraucher
(LRA Ortenaukreis, Stand 08.09.2017)

Fußleiste