Service-Navigation

Suchfunktion

Infodienst Kernobst Nr. 16 / 2018

Datum: 14.05.2018

Witterung:

Bis einschließlich Donnerstag bleibt die Witterung wechselhaft mit gemeldeten Schauern heute Spätnachmittag und morgen Mittag. Für Mittwoch werden nochmals Regenmengen bis zu 10 mm vorhergesagt. Die Temperaturen bewegen sich im Schnitt unter 20 ºC.

 

Schorf:

Die Niederschläge von Samstag bis heute früh betrugen an den Wetterstationen Neuried und Ortenberg bis 22 mm, an den übrigen Standorten zwischen 8 und 12 mm. Örtlich können durch die Gewitter ggf. höhere Regenmengen vorliegen. Mittlere bis schwere Infektionsbedingungen wurden bzw. werden im Laufe des Tages  und morgen erreicht. Vorlagebehandlungen am Freitag bzw. Samstag decken dies ab.

Diese Woche sollten noch mögliche Ascosporeninfektionen sicher abgedeckt werden, besonders für die Niederschläge am Mittwoch/Donnerstag. Wo seit Samstag mehr als 15 -20 mm Niederschlag gefallen sind und keine ausreichenden Belagsreserven mehr da sind, empfehlen wir wenn möglich heute noch rechtzeitig vor den Niederschlägen eine erneute Vorlage mit einem Belagsfungizid wie z.B. Delan WG 0,25 kg*, Faban 0,4 l* oder einem Captan-haltigen Mittel wie z.B. Malvin WG 0,6 kg*. An den übrigen Standorten empfehlen wir die Vorlage rechtzeitig vor den für Mittwoch gemeldeten Niederschlägen auszubringen.

 

Übrige Indikationen (s. a. vorherige Warndienste):

Apfelwickler: Die Anwendung von Coragen 0,0875 l* zum Schlupfbeginn aus den ab dem vorletzten Wochenende abgelegten Eiern kann zum Ende dieser Woche erfolgen.

Blutlaus: Wo noch keine Behandlung mit Movento SC 100 erfolgte, empfehlen wir dies ebenfalls zum Ende dieser Woche mit den bekannten Nebenwirkungen auf Blattläuse, Rostmilben, Kommaschildlaus und partiell Spinnmilben.

Birnblattsauger: Wo in frühen Lagen der Larvenschlupf begonnen hat, kann zum Wochenende ebenfalls Movento SC 100 eingesetzt werden.

 

 

 

Der nächste Warndienst erscheint voraussichtlich in der nächsten Woche.



Die Angaben ersetzen nicht die Gebrauchsanleitung, insbesondere sind die Anwendungsbestimmungen zu beachten. Alle Angaben entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand der Verfasser. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für Irrtümer oder Nachteile, die sich aus den Empfehlungen ergeben könnten, wird nicht übernommen.

Fußleiste