Service-Navigation

Suchfunktion

Infodienst Kernobst Nr. 26 / 2018

Datum: 22.11.2018

Obstbaumkrebs:

Bei für Obstbaukrebs anfälligen Sorten wie z.B. Kanzi, Gala, Braeburn empfehlen wir zum Ende des Blattfalls eine Abschlussbehandlung mit z.B. Funguran progress 1kg* oder Cuprozin progress 1 l* (jeweils max. 3x NE). Dabei die maximale Ausbringmenge von 3 kg Reinkupfer pro ha und Saison beachten – entspricht 8,6 kg Funguran progress bzw. 12 l Cuprozin progress. Befallsstellen jetzt ausschneiden bzw. stark befallene Bäume roden und aus der Anlage entfernen.

 

Feld- und Wühlmausbekämpfung:

Bei weiterhin trockener Witterung über Winter haben die Mäuse gute Voraussetzungen, dass ihre Winterverluste gering ausfallen.

Vorbeugende Maßnahmen zur Bekämpfung sind :

  • Mulchrasen in den Fahrgassen kurz und Baumstreifen frei von Bewuchs halten
  • Fallobst beseitigen
  • Randstreifen und Böschungen mulchen, um den Mäusen Rückzugsräume zu nehmen
  • Sitzstangen für Greifvögel aufstellen

Zur direkten Bekämpfung von Feldmäusen eignen sich Schlagfallen oder Giftweizen- bzw. Giftlinsen-Präparate auf Basis von Zinkphosphid. Giftweizen und Köder müssen verdeckt ausgebracht werden! Hierbei z.B. den Giftweizen bei trockener Witterung mittels Legeflinte mit 5 Körnern pro Mäuseloch ablegen. Bei der Anwendung von Mausködern pro Köderstation 100 g verwenden.

Die Bekämpfung der Wühlmäuse erfolgt mit Fallen oder verdeckt mit Produkten auf Zinkphosphid-Basis wie z.B. Ratron Schermaus-Stick oder Wühlmausköder-Wülfel. In sehr kleinparzellierten Gemarkungen ist die gemeinschaftliche Mäusebekämpfung sinnvoll. Auf großen Flächen ist die Ausbringung von Wühlmausködern mit dem Wühlmauspflug möglich. Vorgewende und Randstreifen auch mit Ködern bestücken.

 

Zulassungsverlängerungen:

  • Neudosan Neu bis 31.01.2019
  • Pirimor Granulat bis 30.04.2019
  • Spectrum, Metaldehydhaltige Schneckenkörner und -linsen bis 31.10.2019
  • Steward, U 46 M-fluid, Cercobin FL, Cadou und Smart Fresh bis 31.10.2020

 

Terminhinweise:

Schnittkurs des Bezirksobstbauvereins Ortenau

Freitag, 23. November 13:00 Uhr, Treffpunkt Erlach Friedhof

Der Bezirksobstbauverein Ortenau organisiert seine traditionelle Schnittdemo in diesem Jahr zum Schwerpunkt Steinobst (Zwetschge und Tafelkirsche) und konnte als Referenten Hermann Meschenmoser vom Obsthof Augustenberg am LTZ in Karlsruhe gewinnen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auskünfte erteilt Frau Ennemoser, 0781-805 7115. Hierzu sind alle Interessierte herzlich eingeladen.

ZG Sonderkulturforum in Appenweier/Schwarzwaldhalle, Freitag, 30.11.2018, im Rahmen der Sachkunde Pflanzenschutz Fortbilung mit 2 Stunden anerkannt

Kiefer Obstwelt:Frostkerzentag am 30.11.2018 ab 15 Uhr, Allmendgrün 20 in Ortenberg

Waldulmer Obstbautagam Mo 14.01.2019 in Kappelrodeck-Waldulm, im Rahmen der Sachkunde Pflanzenschutz Fortbilung mit 2 Stunden anerkannt.

 

Mit diesem Warndienst enden die aktuellen Hinweise im Kernobst für 2018.

 Wir wünschen allen Obsterzeugern und ihren Familien ruhige, besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins neue Jahr.


Die Angaben ersetzen nicht die Gebrauchsanleitung, insbesondere sind die Anwendungsbestimmungen zu beachten. Alle Angaben entsprechen dem aktuellen Kenntnisstand der Verfasser.  Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für Irrtümer oder Nachteile, die sich aus den Empfehlungen ergeben könnten, wird nicht übernommen.

Fußleiste