Service-Navigation

Suchfunktion

Warndienst Ackerbau Nr. 11 vom 28.09.2018

Datum: 28.09.2018

Winterraps

Lokal ist verstärkt Ausfallgetreide aufgelaufen, das nun vorrangig bereinigt werden sollte. Bei der Mittelauswahl sollten auch sonst auftretende Ungräser sicher erfasst werden.

Der ausgesäte Raps ist im 2 – 6 Blattstadium. Bisher wurden lokal Erdflohschäden beobachtet, insbesondere wenn Spargel- oder Gründüngungskulturen angrenzen. Im Auflaufstadium sind die kleinen Pflanzen besonders empfindlich gegen Fraßschäden von Erdflöhen, sie sind leicht erkennbar am typischen Lochfrass auf den Blättern, deshalb in kurzen Abständen die Bestände kontrollieren. Erst wenn die SchadschweIle überschritten ist, d.h. wenn 10 % der Blattfläche zerstört oder 50 Erdflöhe innerhalb von drei Wochen in der Gelbschale vorgefunden wurden, sollte eine Insektizidbehandlung durchgeführt werden. Im Bedarfsfalle ein Pyrethroid, B 4 bienenungefährlich einsetzen. Bundesweit sind bereits Minderwirkungen bei Pyrethroiden gegen Rapserdfloh und Kohlschotenrüssler festzustellen. Deshalb unbedingt die Schadschwelle einhalten, um die Wirkung der Pyrethroide auf Dauer aufrecht zu erhalten.

Sortenwahl Wintergetreide

Die Aussaat von Wintergetreide steht, trotz nach wie vor anhaltender Trockenheit, bevor. Nachfolgende Auflistung bietet Hilfestellung bei der Sortenwahl:

Mais


Mit dem Schlegler können nach der Ernte auf mechanischem Weg möglichst viele stängelabwärts wandernde Raupen beseitigt werden. Denn intensives und tiefes Schlegeln fördert eine nachhaltige Strohrotte, wobei dann anschließend tief und sorgfältig gepflügt werden sollte. Da Mais zu den Hauptwirtspflanzen einiger Fusarium-Arten gehört, wirkt diese Maßnahme insbesondere auch gegen die unmittelbare Übertragung dieser Pilze auf die bei uns häufige Folgefrucht Winterweizen.

Sachkunde-Pflanzenschutz, Möglichkeit zur online Fortbildung



Die Zeitschrift BWagrar veranstaltet, in Zusammenarbeit mit dem Landesbauernverband, erneut ein Online-Webinar als zertifizierte Fortbildungsveranstaltung für den Sachkundenachweis Pflanzenschutz. Hier können Inhaber von Sachkundenachweisen zwei der vorgeschriebenen vier Stunden Fortbildung online absolvieren. Termin ist am 18. Oktober 2018, 19 – 21 Uhr



Das Anmeldeformular ist freigeschaltet, und zwar auf der Startseite von BWagrar,
www.bwagrar.de , unter „Webinare“.



Veranstaltungstermine im Ortenaukreis Winter 2018



anerkannt als Sachkunde Fortbildung, bitte Sachkundeausweis (Karte) mitbringen!



Bitte beachten Sie auch unsere Veröffentlichungen in den örtlichen Verkündblättern



  • Ackerbaumesse
    Dienstag, 30.10.,
    9:00 - 13:00 Uhr Appenweier , Schwarzwaldhalle
  • Fortbildungsveranstaltung zur Sachkunde
    Freitag, 16.11. , 9:00 -13:00 Uhr Appenweier , Schwarzwaldhalle
  • Anbau- ,Sorten- , Pflanzenschutzempfehlungen im Ackerbau
    Dienstag, 04.12. , 19:30 Uhr , LRA Badstraße großer Sitzungssaal
  • Anbau- ,Sorten- , Pflanzenschutzempfehlungen im Ackerbau
    Dienstag, 11.12., 19:30 Uhr , Kappel , Elsässer Hof


 





Fußleiste